Qualitätsmanagement

Maßnahmen und Instrumente zur Qualitätsentwicklung werden im Rahmen eines Geschäftsbesorgungsvertrages als Dienstleistung des Gesellschafters Leinerstift e.V. extern eingekauft, der dazu anteilig einen ausgebildeten Qualitätsbeauftragten zur Verfügung stellt.

Im Rahmen des Qualitätsmanagements sind alle Prozesse in der Einrichtung, die direkten oder indirekten Einfluss auf die Erbringung unserer Dienstleistung haben, soweit festgelegt, dass die Erfüllung der Anforderungen der Adressaten sichergestellt ist. Die festgelegten und dokumentierten Abläufe und Strukturen werden in der täglichen Arbeit umgesetzt und ständig den Bedürfnissen der Einrichtung und der Adressaten bzw. des Marktes angepasst.

Qualitätsmanagement

Der Gesellschafter Leinerstift e.V. hat ein zertifizierungsfähiges Qualitätsmanagementsystem in Anlehnung an die internationale Qualitätsmanagement-Norm DIN EN ISO 9001:2008 aufgebaut und sich mit anderen diakonischen Einrichtungen zu dem Verbund zusammengeschlossen.

Die Vorteile einrichtungsübergreifend eigenständige Systeme aufzubauen, liegen in den Möglichkeiten der Arbeitsteilung und dem direkten Austausch und der Vermittlung von Erfahrungen, Stärken, usw.

Im Verbund hat man sich auf Qualitätsgrundsätze verständigt, die sich in einer gemeinsamen Qualitätspolitik verbunden mit Leitsätzen zur Zielerreichung wiederfinden. Daraus werden einrichtungsintern Qualitätsziele abgeleitet, die als Messgrößen für die inhaltliche Arbeit dienen.

Wesentliche Bestandteile und Themen des Qualitätsmanagement sind unter anderem:

  • Konzeptentwicklung in enger Zusammenarbeit mit den öffentlichen Trägern der Jugendhilfe
  • Professionelle und individuelle Hilfe- und Förderplanung
  • Systematische, EDV-gestützte Dokumentation der pädagogischen Begleitung und Förderung
  • Beratung, Anleitung und Supervision der pädagogischen Fachkräfte
  • Kontinuierliche Fort- u. Weiterbildung der pädagogischen Fachkräfte
  • Mitarbeit in Arbeitskreisen, Fachverbänden sowie Fachgruppen
  • Das Qualitätshandbuch, die Verfahrensanweisungen sowie die entsprechenden Dokumente und Formulare können in der Einrichtung eingesehen werden
  • Durchführung regelmäßiger Audits
  • Kontinuierliche Befragung aller Adressaten
  • Für das gesamte Angebotsspektrum der Einrichtung ist ein Qualitätsbeauftragter, zertifiziert in Anlehnung an die DIN EN ISO 9001:2008, mit den im Stellenplan aufgeführten Stellenanteilen tätig
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung des QM-Systems im Qualitätsverbund, koordiniert und fachlich beraten durch den Berater für Qualitätsmanagement der Diakonie Service-Zentrum Oldenburg GmbH